Stories & Sales Community
Direktkontakt

Content Management

das Instrument für Ihre Story

Content Management
für Ihre Kampagnen

Wer Content Management sagt, denkt automatisch an TYPO3, Contao, WordPress oder vielleicht auch an Shopsysteme wie Shopware, Magento oder Oxid. Aber Content Management wird in Zukunft im Wortsinn das Managen von Inhalten bedeuten. Es beschreibt also die eine Quelle für diverse Inhalte, die es auf unterschiedlichen Plattformen zu bespielen gilt: Shops, Websites, Landingpages, aber auch sozialen Medien, Blogs und Apps. Dieser Aufwand, jeden dieser Kanäle einzeln zu bestücken ist dann kaum noch zu bewältigen.

Doch auch die bekannten CM-Systeme wie TYPO3 oder Contao können Ihre Stories, Texte, Bilder und sonstigen Inhalte verwalten und über das Backend auf verschiedene Kanäle ausspielen. Zuvorderst natürlich auf Landingpages, die mit diesen CM-Systemen erstellt sind. Landingpages dienen in erster Linie dazu, einzelne Angebote oder Kampagnen temporär ins Netz zu stellen. Und diese direkt mit Affiliate-Programmen, Blogs oder Bannerwerbung zu verlinken. Diese Websites dienen auch der Messung, Evaluierung und dem Testing von spitz formulierten, zielgruppengenauen und schnell erfassbaren Angeboten und Dienstleistungen.

Content Management
für interaktive Prozesse

Von der Kundenmeinung bis zur Online-Beratung, vom Erfahrungsaustausch bis zum Chat – moderne Content Management Systeme helfen beim digitalen Austausch mit dem Konsumenten bzw. Interessenten. Jedes Projekt sollte deswegen immer auch interaktive Elemente bedenken. Diese geben Website-Besuchern die Möglichkeit, mit dem Unternehmen in Interaktion zu treten.

Ob Kommentarfunktion oder ProduktbewertungBeschwerdemanagement oder automatisierter Bewerbungsprozess – moderne Unternehmen müssen interaktive Kanäle bieten. Und gleichzeitig in der Lage sein, eingehende Informationen schnell und gegebenenfalls automatisch zu bearbeiten. Von der Schnittstelle zum CRM bis zur externen Bewertungssoftware, die in der Website integriert ist – es gibt unzählige Möglichkeiten, Ihr Content Management System interaktiv zu gestalten. Wir helfen Ihnen gerne bei der Umsetzung.

Automatisiertes Content
Management Handling

Die auf einer Website während der Nutzung erfassten Daten können dazu genutzt werden, dem User noch während des Website-Besuchs automatisch Empfehlungen oder Aktionen vorzuschlagen. Das erhöht die Verweildauer und motiviert ihn zu einer Handlung (z. B. Newsletter bestellen, eine weitere Content-Seite mit relevanten Informationen zu besuchen, Call-to-Action zu initiieren, einen Chat anzufangen). Wichtig aus personalisierter Sicht ist es, dieses auf User-Verhalten basierende Ausspielen von Content während der Session anzubieten, so dass sich der User davon direkt angesprochen fühlt.

Content Management bedeutet Inhalte auf verschiedene Kanäle aufgrund individueller Verhaltensmuster zur Verfügung zu stellen

Content Management für Websites oder Shops ist also deutlich mehr als der Einsatz eines CM-Systems. Content Management bedeutet aus unserer Sicht, Inhalte in einer Datenquelle zu pflegen und diese auf verschiedene Kanäle und aufgrund individueller Verhaltensmuster des Users zur Verfügung zu stellen. So wird nicht nur das oft zitierte Surf-Erlebnis gesteigert, sondern gleichzeitig der Besucher individuell betreut. User Experience und Customer Journey werden dank passendem Content mit Leben gefüllt. So sieht die Zukunft der digitalen Kommunikation aus.